Amandas Suche - Isabel Allende



Erscheinungsdatum: 3. August 2014
ISBN:  978-3518424100
Autor Isabel Allende
Format: Hardcover/ 24,95
Seiten: 479
Zielgruppe: weibliche Krimi-Leserinnen ab 16






Eine obskure Mordserie sucht San Francisco heim. 6 Mordfälle, scheinbar ohne jegliche Verbindung zueinander   halten die Polizei  in Atem. Nur eines haben sie gemeinsam: Alle Opfer starben ohne Kampfspuren zu hinterlassen : Ed Stanton , Wachmann an einer Schule , wird Morgens von den Schülern einer Klasse gefunden, vollends entblößt und mit einem Baseballschläger im Rektum. Dem  Ehepaar Constantes, die nächsten Opfer auf der Liste des Serienmörders, ergeht es nicht besser: eine Nachbarin entdeckt das Paar tot im Ehebett. Der Täter hat sich mit Initialen auf den Hinterteilen des Paares verewigt. Der leitende Ermittler Bob Martin tappt zunächst im Dunkeln. Unterstützung erhält er allerdings bald von seiner 17 Jährigen Tochter Amanda (hervorgegangen aus einer gemeinsamen Ehe mit seiner Ex-Frau) ,die alles andere als der typische Durchschnitts-Teenager im Amerika des 21. Jahrhunderts ist: hochintelligent,  selbstsicher und selbstbewusst und Spielleiterin einer interaktiven Gruppe Namens "The Ripper", zu denen 6 Teenager aus der ganzen Welt , sowie Amandas Großvater gehören. Sie treffen sich regelmäßig in Skype-Konferenzen um das Geheimnis um Jack the Ripper zu entschlüsseln. Als die Mordserie San Francisco, Amandas Heimatstadt, heimsucht nimmt das Spiel bald allzu reale Züge an. Als der Serienmörder schließlich Amandas Mutter entführt wird das Spiel zu blutigem Ernst....

Die Farben des Fado - Jürgen & Maria Alberts






Erscheinungsdatum: 2004
ISBN:  978-3462033830
Autor Jürgen Albert, Marita Alberts
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Format: Taschenbuch / 
Seiten: 267
Zielgruppe: -




Die Begegnung der jungen Deutschen Hannah mit dem Portugiesen Armando  beruht keinesfalls auf Zufall. Nachdem Amando in einer Lissabonner Tageszeitung auf ihre Annonce "Für längere Reise durch Portugal Landsmann mit guten deutschen Sprachkenntnissen gesucht"  gestoßen und  neugierig geworden ist,  möchte er mehr über die Motivation der unbekannten Frau erfahren. Schon bald machen sich die zwei gemeinsam auf die Reise und entdecken gemeinsam nicht nur die Algarve, sondern auch den wunderschönen Alentejo, das portugiesische Hinterland und schließlich auch den Wallfahrtsort Fatima.  An dem berühmten Wallfahrtsort kommt es dann völlig überraschend zum Zerwürfnis des Paares. Hannah verschwindet ohne Worte der Erklärung und lässt Armando alleine zurück. Schon während der gemeinsamen Reise entwickelte Armando Zweifel an Hannahs Geschichte , sie würde als Reisejournailistin arbeiten und für Ihre Recherchen einen portugiesischen Reisebegleiter suchen. Warum hat Hannah wirklich die Annonce aufgegeben? Und warum lässt Sie ihn völlig überstürzt nach der wunderbaren gemeinsamen Zeit zurück? Armando begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit und muss einige Umwege in Kauf nehmen, bevor er Hannah wieder trifft.




Das kleine schmale Büchlein konnte meine Erwartungen leider in keinster Weise erfüllen. Ich hatte gehofft eine spannende Geschichte vor der Kulisse Portugals, bzw. genauer gesagt vor der Kulisse der Algarve zu lesen, die mich den Alltag vergessen lässt und mitnimmt auf eine Reise in mein Lieblingsland. Sowohl der Handlung als auch den Figuren fehlte es jedoch an Tiefe. Auch die versprochene Spannung lies sich bestenfalls erahnen und einen roten Faden suchte ich vergebens. Die Figuren blieben oberflächlich und eine Nähe konnte ich weder zu Hannah noch zu Armando aufbauen. Daher blieben mir beide Figuren bis zum Ende hin unsympathisch. Vor allem Hannah mit Ihrer Art und Weise Leider konnten mich die Landschaftsbeschreibungen und auch die portugiesischen Geschichten und Sagen, die immer wieder Anklang fanden nicht mehr mit dem Buch versöhnen. Auch die Sprache würde ich als unterdurchschnittlich beschreiben. Mein Fazit: Eine Enttäuschung auf ganzer Linie.










Jürgen Alberts wurde 1946 in Kirchen an der Sieg geboren. Nach seinem Abitur studierte er u.a. Germanistik, Politik und Geschichte und arbeitete als freier Mitarbeiter beim WDR und ZDF, bevor er seine Schriftstellerische Laufbahn einschlug. Er gehört zu den Organisatoren des Krimifestivals PRIME TIME CRIME TIME in Bremen. 1994 erhielt er den Deutschen Krimipreis für seinen Roman "Tod eines Sesselfurzers". Gemeinsam mit seiner Frau hat er bereits mehrere Romane veröffentlicht.


Liebster Award - Discover new blogs!




Ich wurde von DINCHEN`S WELT DER BÜCHER getagt, vielen dank dafür.


Die REGELN:

1. Verlinke die Person, die Dich nominiert hat
2. Beantworte die Fragen, die Dir gestellt wurden
3. Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben.
4. Denke dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus.


1. Welche Buchverfilmung gefällt dir am Besten und welche am Schlechtesten?

Ach es gibt so viele gute Buchverfilmungen, da ist es schwer sich auf eine fest zu legen . "Drachenläufer" gehört zu einer meiner Lieblingsverfilmungen, und nach dem ersten Teil von Harry Potter oder auch Twillight war ich so begeistert, dass ich mir erst auf Grund der Verfilmung die Bücher gekauft habe. Ich finde , dass macht eine gute Verfilmung aus,wenn sie einen dazu bringt, das Buch lesen zu wollen.


2. Welche Trilogie hast du zuletzt beendet?

Aktuell habe ich viele Trilogien begonnen, so dass die letzte Trilogie, die ich tatsächlich gelesen habe, die Panem-Trilogie war. (Bis heute weiß ich leider nicht, an wen ich den dritten Teil verliehen, und nicht wieder bekommen habe ).


3. Welches Buch hast du zuletzt gekauft?

Das waren kurz vor meinem Urlaub "Sturz der Titanen" von Ken Follett, "Das Verhängnis" von Joy Fielding und "Das verlorene Labyrinth" von Kate Mosse.


4. Welches zuletzt gelesene gehypte Buch hat dir nicht gefallen und warum?

Ich war von "Die fünfte Welle" enttäuscht. Ich hatte mir so viel mehr davon versprochen.  Die Charaktere hatten nicht die erwünschte Tiefe und auch die Story hatte einige Schwachstellen.


5. Dein Lieblingsbuch?

Hier darf ich leider nur eines nennen, bzw. eine Reihe. Sehr schwierig sich da auf eine Reihe festzulegen. Aber ich liebe die Pendergast Krimis von Douglas Preston und Lincoln Child.


6. Von welchem Buch würdest du dir eine weitere Fortsetzung wünschen?

Ich habe die "Göttlich-Trilogie" sehr gerne gelesen und war am Ende wirklich traurig weil die Story vorbei ist. Hier hätte ich nichts gegen einen vierten Band einzuwenden.


7. Welches Buchcover aus deinem Regal gefällt dir am Besten?
Im Allgemeinen mag ich erhabene Buchcover, und alles was irgendwie Struktur aufweist. Am allerbesten gefällt mir allerdings "Das Graveyard-Buch" von Neil Gaiman, weil es in einer Metallbox steckt.


8. Was hältst du von Lesenächten/Lesemarathons usw.?
Ich habe noch nie an einem teilgenommen, da ich meinen Schlaf grundsätzlich brauche. Ich bin einfach nicht mehr in dem Alter wo ich die Nächte durchmachen kann, egal ob tanzen oder lesen ;)


9. Hörst du Hörbücher? 
Ganz klar: Nein! Ich habe einige unspäktakuläre Versuche unternommen, sowohl zuHause als auch während der Autofahrt (als Beifahrer) und ich bin wirklich jedes Mal eingeschlafen.


10. In welcher dystopischen Welt könntest du dir vorstellen zu leben? 

Ich möchte eigentlich gar nicht in einer dystopischen Welt leben. Ich glaube nicht, dass ich dort zurecht käme. Vielleicht habe ich die richtige aber auch noch nicht gefunden, da ich bisher nicht viele Dystopien gelesen habe.


11. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir bisher? 

Aktuell lese ich "Amandas Suche" von Isabell Allende. Ich bin auf Seite 130, und bin mir immer noch nicht schlüssig  ob ich es mag. Irgendwie habe ich auch das Gefühl nicht richtig in die Story reinzukommen.



Das sind meine 11 Fragen:

1 .Welche Buchverfilmung hast du zuletzte gesehen (egal ob im Kino oder im TV), und wie hat sie dir gefallen?

2. Welches ist das Lieblingsbuch deiner Kindheit?

3.Hast du schon mal Bücher in einen Bücherschrank gebracht oder entnommen?

4. Wo kaufst du deine Bücher vorwiegend?

5. Mit welchen drei Buchhelden könntest du dir vorstellen in einer WG zu leben?

6. Bevorzugst du Taschenbücher, Hardcover oder Ebooks, und warum?

7. Nenne deine Lieblingsbuchhandlung und was dir so an Ihr gefällt.

8. Mit welchem Autor/Autorin würdest du gerne mal einen Kaffee trinken gehen?

9. Liest du in der Badewanne, oder ist dies ein No-Go für dich?

10. Wieviel Geld gibst du im Monat für Bücher und Co. aus?

11. Welcher Buch-Neu-Erscheinung fieberst du entgegen und warum?

Ich tagge:













Daisy Sisters - Henning Mankell



Erscheinungsdatum: 27 Juli 2009
ISBN:  978-3552053999
Autor  Henning Mankell
Verlag: Paul Szolnay
Format: HC/ 24,90
Seiten: 560
Zielgruppe:  weibliche Leserinnen


In dem Roman "Daisy Sisters" erzählt Henning Mankell eine Geschichte die Drei Generationen umfasst. Es ist die Geschichte einer Suche, nach Freiheit und Unabhängigkeit.
1941, Schweden befindet sich im 3 Kriegsjahr. Die beiden Freundinnen Elna und Vivi,unternehmen gemeinsam eine Radtour an die norwegische Grenze. Zum Spaß haben sie sich den Namen "Daisy Sisters gegeben. Dabei treffen Sie auf 2 Soldaten und lassen sich auf die 2 jungen, unbekannten Männer ein. Elna wird schwanger , in Ihrer Verzweiflung unternimmt Sie eine Anzahl an Abtreibungsversuche, die jedoch alle samt scheitern.So wird sie mit 18 das erste Mal Mutter. Was zu diesem Zeitpunkt Niemand ahnt: auch Elnas Tochter Eivor wird es in ihrem zukünftigen Leben nicht einfach haben. Genau wie Ihre Mutter wird sie jung und ungewollt schwanger. Welchen Weg hält das Leben für Ihr Kind bereit? Wird sie das schaffen, was Ihrer Mutter und Ihrer Großmutter nicht gelungen ist: ein zufriedenes, freies Leben führen? Oder wird sie dieselben Fehler begehen und dieselben leidvollen Erfahrungen machen?

Das Verhängnis - Joy Fielding



Erscheinungsdatum: 20 Februar 2012
ISBN:  978-3442473502
Autor :  Joy Fielding
Verlag: Goldmann
Format: TB/ 9,99
Seiten: 432
Zielgruppe:  weibliche Krimi-Leserinnen ab 16






Die junge ,eher unscheinbar wirkende Suzy Bigelow ist erst kürzlich mit Ihrem Mann, einen angesehenen Arzt Dave nach Miami Beach gezogen. Doch Ihre Ehe ist alles andere als perfekt, Daves cholerische Wutanfälle und Misshandlungen werden von Mal zu Mal schlimmer. Als er für einige Tage einen Ärztekongress besucht kann sie endlich das Leben genießen und findet sich so eines Abends in einer angesagten Bar mitten in Miami wieder. Dort haben die drei Freunde Bill, Jeff und Tom sofort ein Auge auf die Unbekannte und geheimnisvoll wirkende Frau geworfen. Sie schließen eine Wette ab, wer von den Dreien es als erster schafft die Nacht mit der Geheimnisvollen Frau zu verbringen. Will, der schüchternste und unerfahrenste der Drei gewinnt unerwartet die Wette und zieht so nicht nur den Neid seiner Kumpels auf sich, sondern auch den Hass und die Wut von Suzys Ehemann. Ohne es zu ahnen,  zieht er sich und seine 2 Kumpel in einen Sog aus Hass, Wut und Schmerz, der tödlich enden wird.....


Mit dem Ausgangspunkt des Romanes greift Joy Fielding auf ein bekanntes Szenario zurück: eine Frau die nach außen hin eine scheinbar perfekte Ehe in einer gut situierten Wohngegend führt,   in Wirklichkeit aber  nahezu jeden Tag die Hölle auf Erden erlebt, weil sie von Ihrem Ehemann terrorisiert und misshandelt wird. Auch die harmlose Wette der drei jungen Männer stellt ein denkbares Szenario dar.
 Vor allem mit den Charakteren und weniger mit der Spannung konnte Joy Fielding in diesem Buch überzeugen. Alle Hauptpersonen haben Ihre ganz eigenen Ecken und Kanten , und vor allem Ihre Charakterschwächen und Geheimnisse aus der Vergangenheit (so hat Tom beispielsweise eine junge Afghanin bei einem Afghanistan Einsatz missbraucht und wurde unehrenhaft aus der Armee entlassen. Zudem hat er seit seit seinem Auslandseinsatz mit Albträumen zu kämpfen, die ihn nahezu jede Nacht heimsuchen) geben dem Geschehen den nötigen Zündstoff. Allen drei Männern ist schließlich zu zutrauen,dass sie die nötige kriminelle Energie aufbringen um Suzy aus Ihrer Misere zu retten. Erzählt wird die Story abwechselnd aus Sicht der verschiedenen Protagonisten.  Vor allem zu Beginn des Buches fehlen die spannenden ,für einen Thriller typischen Szenen. Vielmehr wird hier auf die Lebensumstände der Charaktere eingegangen, so dass ich das Buch eher dem Psycho-Thriller-Genre als dem des Kriminalromans zuordnen würde. Meiner Meinung nach hat dies der Spannung allerdings nicht allzu sehr geschadet, zu mal ich ein absoluter Fan von Psychothrillern bin. In sprachlicher Hinsicht war ich von dem Buch eher enttäuscht. Zwar ist man von der Autorin einen flüssigen, leichten Schreibstil gewohnt, doch in "Das Verhängnis" driftet sie mir zu sehr in das Gewöhnliche ab, der Vergleich mit einem Straßenjargon drängt sich nahezu auf, und auch die Dialoge konnten mich nicht vollends überzeugen.
Zu Ende des Buches wartet Joy Fielding allerdings noch mal mit einem echten Showdown auf und hat mich mit dem Ausgang völlig überrascht.
Mein Fazit: Der Autorin ist ein spannender Psychothriller gelungen, der vor allem am Anfang seine Schwächen hat. Ein Buch für Zwischendurch, welches sich gut und schnell lesen lässt. Allerdings kein Must-Have unter den Thrillern.

.




Joy Fielding wurde 1945 in Toronto/Ontario geboren. Bereits im Alter von 8 Jahren begann sie Geschichten zu schreiben. Auch im Teenager-Alter hielt sie daran fest, doch Ihre Vorlagen wurden von sämtlichen Verlagen abgelehnt. Nach Ihrem Studium der englischen Literatur verwarf Sie Ihren Traum Schriftstellerin zu werden und entschied sich zunächst für die Schauspielerei. Nach Ihrem Umzug nach Los Angeles muss sie allerdings feststellen, dass sie im Film-Geschäft keinen Fuß fassen kann und entdeckt so die Schriftstellerei wieder für sich. 1991 gelingt ihr dann der Durchbruch mit Ihrem Buch "Lauf ,Jane,lauf". Inzwischen ist sie von den internationalen Bestseller-Listen nicht mehr wegzudenken und gehört zu einer der beliebtesten und bekanntesten Thriller-Autorinnen .Regelmäßig zeigt sie dabei ihren vorwiegend weiblichen Leserinnen die Abgründe der menschlichen Gesellschaft auf: Psychoterror, Gewalt in der Ehe, Kindesentführung sind dabei nur einige Themen die sie schonungslos in Ihren Büchern thematisiert.



Eines Abends in Paris - Nicolas Barreau



Erscheinungdatum: 15. Oktober 2013
ISBN:  978-492302463
Autor :  Nicolas Barreau
Verlag: Piper
Format: TB/ 9,99
Seiten: 384
Zielgruppe:  weibliche Leserinnen ab 16



Von seinem Onkel hat Alain das Cinéma Paradies, ein kleines,  nostalgisches Kino in Paris geerbt. Während Alains  Mitbewerber hochmoderne Kinos führen hält er jedoch  an seiner Überzeugung fest mit Romantik und guten Filmen überzeugen zu können. Jeden Mittwoch besucht eine junge Frau in einem roten Mantel eine seiner Vorstellungen und jedes Mal sitzt sie dabei auf Platz Nummer 17. Alain fühlt sich zu Ihr hingezogen , körperlich,aber auch weil er eine geheimnisvolle Aura spürt. Schließlich bringt Alain den Mut auf und spricht Sie an. Sie verabreden sich für den Abend, doch schon in der nächsten Woche scheint sie spurlos verschwunden. Obwohl Alain kaum etwas über diese Frau weiß, begibt er sich auf die Suche nach Ihr und erlebt eine Geschichte, die es so nicht einmal in den schönsten Liebesfilmen gibt....



Alain Bonnard , die Hauptfigur des Buches, fand ich von der ersten Seite an sympathisch.  Ein Mann voller Ideale, der ein kleines Kino in Paris führt. Vehement weigert er sich sein kleines Lichtspieltheater auf den Neusten stand zu bringen, und verkauft so beispielsweise kein Popcorn. Um Kundschaft in sein Kino zu bringen muss er sich so fast jede Woche etwas neues, außergewöhnliches einfallen lassen. So kam ihm auch die Idee jeden Mittwoch (dem schicksalhaften Tag in diesem Buch)  Liebesfilm-Reihe mit dem Titel "Les Amours au Paradis " zu zeigen.Ich selber bin kein Freund von den großen Multiplex-Kinos unserer Zeit und versuche wann immer möglich das kleine Lichtspielhaus mit 2 Kinosälen in meiner Heimatstadt zu besuchen. SO fühlte ich mich auf Anhieb mit Alain und seinen Vorstellungen eines guten, alten Kinos verbunden.
Mit dem Schauplatz eines alten, antiquierten Kinos in Paris hat der Autor einen wunderbaren Schauplatz für einen Liebesroman geschaffen. Dabei schafft er es mit seinen Worten einen solch bildhaften Eindruck zu vermitteln, dass man während des Lesens manchmal das Gefühl hatte sich selber inmitten der roten Plüschsesseln des Cinéma Paradies zu befinden und mit Alain mitzufiebern und zu rätseln, was es mit der geheimnisvollen Frau im roten Mantel zu tun hat.
Auch bei der Beschreibung seiner Figuren legt Nicolas Barreau viel Wert auf Tiefgang, er lässt den Leser teilhaben an der Gefühlswelt seiner Figuren und ermöglicht so, deren Handeln zu verstehen und besser nachvollziehen zu können. Die Figuren wirken somit authentisch und Realitätsah und vermitteln dem Leser das Gefühl "Ja genauso könnte die Geschichte passiert sein". 
"Eines Abends in Paris" ist allerdings kein herkömmlicher Liebesroman. So schnell die Liebe zwar zu Beginn Einkehr hält, so schnell verschwindet sie auch wieder : Da Alain kaum etwas über die Frau seines Herzens weiß beginnt für ihn eine richtige Schnitzeljagd. Lediglich Ihren Vornamen kennt er, doch weder mit einer Telefonnummer , noch einen Nachnamen kann er aufwarten . Und auch in dem Wohnhaus, vor dem er Sie nach dem gemeinsamen Abend absetze, scheint Niemand seine Herzensdame zu kennen. Was also hat es mit der Frau seiner Träume auf sich? Welches Geheimnis umgibt Sie? Und was hat das ganze mit den aktuellen Ereignissen in Alains Kino zu tun? 
Gemeinsam mit Alain begibt sich der Leser auf die Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen.
Durch die Einfachheit der Sprache und den lockeren Schreibstil, fällt einem der Einstieg in das Buch und das Lesen nicht schwer. Durch die bezaubernde & einzigartige Atmosphäre und die sympathischen Figuren bedarf es allerdings auch keiner komplexen Sprache um dieses Buch zu etwas Besonderen zu machen.
Ein tolles Buch über die Liebe, die Suche nach Ihr und eine der romantischsten Städte der Welt.
Besonders gut gefallen haben mir die Ausflüge in die "Geschichte des Films", die dem Buch einen weiteren , ganz besonderen Touch verleihen. 
Mein Fazit: Ein toller Schmöker , für alle Frauen die wieder einmal dem Alltag entfliehen wollen , und für all jene die in Herzensangelegenheiten wieder einmal etwas Hoffnung bedürfen.





Die Frage nach dem Autor ist im Fall von Nicolas Barreau nicht ganz einfach und eindeutig zu beantworten. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Hinweisen darauf, dass es sich bei dem 
 Autor Nicolas Barreau nicht  um einen männlichen Autor, welcher 1980 in Paris geboren wurde und anschließend Geschichte und Romanistik an der Sorbonne studierte handelt , sondern  der Name  lediglich als Pseudonym für die 1959 in Düsseldorf geborene Daniela Thiele( eine deutsche Übersetzerin, Verlegerin und Rezensentin) fungiert. Als Übersetzerin wird eine Sophie Scherrer angegeben, , auch dies soll ein weiteres Pseudonym der tatsächlichen Autorin sein. Warum ein solches mögliches Versteckspiel getrieben wird kann mit Sicherheit nur der Verlag und der Autor/die Autorin beantworten. Nahe liegt allerdings die Vermutung, dass man sich von der Nutzung eines Pseudonyms höhere Verkaufszahlen (auf welche Weise auch immer), verspricht.Für mich persönlich zählt vor allem der Inhalt eines Buches, der Autor spielt eine untergeordnete Rolle. Ein gutes Buch ist ein gutes Buch - egal ob dieses von einem Mann oder einer Frau geschrieben wurde.

Leserückblick August



Hallo meine Lieben,

inzwischen bin ich gut erholt aus dem Sommer-Urlaub zurück .
Ich habe nicht nur ein schlechtes Gewissen, weil ich in den letzten 3 Wochen kaum neue Beiträge für Euch hatte, sondern auch weil der Leserückblick August immer noch aussteht, und dabei haben wir schon Mitte September. Bevor Ihr in den nächsten Tagen wieder Buchvorstellungen (denn ich war fleißig im Urlaub) und seit langer Zeit auch mal wieder ein Kuchenrezept ( hoffentlich gelingt dieser Morgen ) von mir lesen werdet, hier nun also erst mal der Leserückblick:


Gelesene Bücher

 8

Leila Meacham - Die Erben von Sommerset
Aevar Örn Josepsson - Wer ohne Sünde ist
Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Stein der Weisen
Katie Kacvinsky - Maddie der Widerstand geht weiter
Jiliane  Hoffman - Argus
Juliana Baggott - Memento , Die Feuerblume
Corinna Bomann - Krähenmann
Trevor Shane - Paranoia , Der Hinterhalt

Seitenzahl

3775


Tops



Flops

"Wer ohne Sünde ist"Ævar Örn Josepsson




Maddie - Der Widerstand geht weiter - Katie Kacvinsky



Erscheinungdatum: 15. Februar  2013
ISBN:  978-3414823380
Autor :  Katie Kacvinsky
Verlag: Boje
Format: Hardcover/ 15,99
Seiten: 384
Zielgruppe:  ab 14 /Leser von Dystopien 







Inzwischen lebt Maddie bei Ihrem Bruder in L.A., von wo aus Sie Ihren Kampf gegen die Digital School fortsetzt in dem Sie Jugendlichen hilft, die dem System den Rücken kehren möchten. Doch dann wird sie von der Polizei festgenommen und selbst in eine Jugendstrafanstalt gesteckt, gegen die sie bisher so vehement gekämpft hat. Hier wird sie nicht nur der Gehirnwäsche unterzogen , sondern muss Tag täglich  fast ohne  soziale Kontakte in Isolationshaft verbringen. Einzig Gabe, ein Junge in Ihrem Alter, der als Aufseher in der Jugendstrafanstalt beschäftigt ist gibt Ihr schon sehr bald zu verstehen, dass er auf Ihrer Seite steht. In Maddie beginnt ein waghalsiger Plan zu wachsen, für den sie sehr weit gehen muss.Wird Ihr der Kampf gegen das verhasste System mit Hilfe Ihrer Freunde und Gabe gelingen? Oder muss auch sie sich geschlagen geben...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Blog durchsuchen