Krähenmann - Corina Bomann



Erscheinungdatum: Juli 2014
ISBN:  978-3649616769
Autor :  Corina Bomann
Verlag: Coppenrath
Format: Broschur/ 14,95
Seiten: 448
Zielgruppe:  ab 16



Im Eliteinternat Rotensand auf Rügen treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Clara, die Neue am Eliteinternat, die Ihren Aufenthalt dort nicht etwa wohlsituierten Eltern  zu verdanken hat, sondern einem Stipendium, wird bereits am ersten Tag mit der Mädchen Clique  konfrontiert, die unter den Schwachen Schülern des Internats für Angst und Schrecken sorgt. Doch nachdem Clara in Ihrem Bett zunächst einen toten Spatzen findet und dann auch noch eine der Internatsschülerinnen spurlos verschwindet und schließlich auf brutale Art und Weise getötet aufgefunden wird , stellt sich dies als Ihre geringste Sorge heraus. Schnell wird klar,dass es Verbindungen zur Mädchen Clique und Ihre Anführerin Melanie gibt. Was haben Sie sich in der Vergangenheit zu Schulde kommen lassen, dass nun einen Serienmörder dazu treibt, nach und nach Mädchen des Internats zu entführen, zu foltern und sie schließlich mit Krähenflügel auf dem Rücken drapiert der Öffentlichkeit wieder preis zugeben. Clara fängt auf eigene Faust an zu ermitteln, ohne zu ahnen welche Abgründe die Vergangenheit des Internats zu bieten hat.


Dank des klaren und flüssigen Schreibstils der Autorin, dürfte die angedachte Zielgruppe (laut Verlag 14 bis 17 Jahre) keinerlei Probleme haben schnell in die Handlung zu finden. Tatsächlich klingt zunächst alles nach einer Mischung aus Internats-Roman und Jugend-Thriller. Jedoch kommt das Internatsleben relativ  kurz und der Hauptfokus wird auf die Serienmorde und die eigenen Ermittlungen Claras gelegt. Corina Bomann benötigt im Gegensatz zu vielen anderen Autoren keinen Seitenlangen Epilog um den Leser an die Story heranzuführen, sondern sorgt schonungslos schnell für Gänsehaut. Bereits auf den ersten Seiten wird der Leser mit dem ersten Mord konfrontiert und findet sich in einer bis zum Ende hin spannenden Story wieder.Mit Clara hat die Autorin eine sympatische und thoughe Protagonistin geschaffen, die auch einer Mädchen-Clique die an einem Elite-Internat für Terror sorgt,die Stirn bieten kann. Das Thema Mobbing ist ein zentraler Kernpunkt der Handlung, allerdings sorgt die Autorin  dafür, dass man beim lesen nicht das  Gefühl hat, das jemand mit dem moralischen Zeigefinger auf dieses Thema aufmerksam macht. Im Gegenteil,Corina Bomann schafft es ganz geschickt dieses Thema in den Fokus zu rücken ohne dabei aufdringlich zu wirken. Der Leser ist eigentlich auch viel zu sehr damit beschäftigt Claras neuesten Ermittlungsstand zu folgen und mitzurätseln wer der Mörder und was seine Beweggründe sind. Es gibt zahlreiche Spuren denen Clara im Laufe der Handlung folgt, und viele enden überraschend (mehr möchte ich hier jetzt nicht verraten), so dass es beim lesen nie langweilig wird, oder der Lesefluss stockt.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass der Autorin ein spannender Thriller gelungen ist, der nicht nur Jugendliche in den Bann ziehen dürfte.  Dennoch gab es zwei Dinge die mich gestört haben: Zum einen finde ich Claras Ermittlungsdrang sehr unrealistisch. Welche 16 Jährige ( und noch dazu Neu und in einer Außenseiter- Position an einem Elite-Internat) würde, während ein Serienmörder Ihr soziales Umfeld in Angst und Schrecken versetzt, von sich aus anfangen zu ermitteln? Die grausamen Morde , mit denen der Leser  unmittelbar von Beginn an konfrontiert wird, und die zentraler Dreh- und Angelpunkt der Handlung sind, sind meiner Meinung nach nichts für 14  Jährige (wie vom Verlag ausgewiesen). Ich würde das Buch frühestens für Leser ab 16 empfehlen. Daher gibt es einen Stern Abzug.







Corinna Bomann , 1974 in Parchim geboren, entdeckte bereits früh ihr Talent fürs Schreiben. 1999 veröffentlichte Sie Ihre erste Kurzgeschichte. Bis 2002 arbeitete sie jedoch als Zahnarzthelferin. Anschließend machte sie das Schreiben zu Ihrem Hauptberuf. Sie veröffentliche zahlreiche historische Romane und Jugendbücher. Der Durchbruch gelang Ihr schließlich mit  "Die Schmetterlingsinsel". Neben Ihrer zweiten Heimat Berlin ,lebt sie immer noch in Ihrer heimat Mecklenburg, wo sie die Ruhe und die einmalige Landschaft als Inspiration für ihr Schreiben nutzt.
Wer mehr über Sie und Ihre Werke empfehlen möchte,sollte auf Ihrem Blog vorbeischauen: http://corinabomann.wordpress.com/


Argus - Jilliane Hoffman


Erscheinungdatum: 2.Oktober 2012
ISBN:  978-3805208932
Autor :  Jilliane Hoffman
Verlag: Wunderlich
Format: Hardcover/ 19,95
Seiten: 496
Zielgruppe:  Thriller- / Gerichtsleser



Eine Reihe von grausamen Morden erschüttert Miami. Nachdem Manny Alvarez und die Staatsanwältin Daria die Ermittlungen aufnehmen wird schnell klar, dass ein Serienmörder sein Unwesen treibt. Schnell formiert sich der Gedanke, dass hinter den Morden ein perfider Club steckt, deren Mitglieder die Frauen zunächst einfangen, vor laufender Kamera quälen & töten und anschließend wie Müll entsorgen. Der Mann , der Ihnen die Namen der Clubmitglieder nennen könnte ist kein geringerer als der Serienmörder  Bill Bantling, auch bekannt als Cupido . Er sitzt im Todestrakt und wartet dort seit Jahren auf seine Hinrichtung. Die Staatsanwaltschaft ist jedoch bereit im Gegenzug für die Namen einen Deal mit ihm einzugehen. Während ein Hurrikan der Stärke 5 die Stadt heimzusuchen droht, kommt es dann schließlich zur Katastrophe und Daria wird klar, dass sie einen Deal mit dem Teufel geschlossen hat.




Mit "Argus" hat Jilliane Hoffman die Fortsetzung von Cupido (Band 1) und Morpheus (Band 2 ) geliefert. Allerdings ist es nicht zwingend möglich beide Bücher vorher gelesen zu haben. Das Buch lässt sich auch problemlos ohne die beiden Vorgänger lesen und verstehen. Trotzdem kann ich Euch die ersten beiden Bücher nur wärmstens empfehlen. Der Autorin gelingt es inhaltlich perfekt an die beiden anderen Büchern anzuknüpfen , alte Handlungsstränge werden wieder aufgenommen und mit den neuesten Morden in Miami verknüpft. Das Verbindungsglied zwischen C.J. Townsend und der Staatsanwältin  Daria DeBianchi ist der sympathische Ermittler Manny Alvarez. Sie schafft es glaubwürdig die Vergangenheit der 3 miteinander zu verknüpfen.
Der Spannungsbogen des Buches reicht von der ersten bis zur letzten Seite. Allerdings muss ich sagen, dass für Leser, welche die ersten beiden Teile nicht kennen, es an der ein oder anderen Stelle etwas langatmig werden kann. Auch die teilweise detaillierten Einblicke in das amerikanische Rechtssystem könnten den ein oder anderen langweilen. Ich persönlich mag gerade diese Seite an den Büchern der Autorin.  John Grisham einmal ausgenommen, kenne ich sonst keinen Autor/-in die solch spannende Justiz-Thriller schreibt. Nach den eher enttäuschenden Büchern "Mädchenfänger" und "Vater Unser" hat Jilliane Hoffman einen gelungenen Anschluss gefunden. Die teilweise sehr brutal inszenierten Morde dürften allerdings nicht Jedermanns Sache sein.
Leider hat mir die Entwicklung zwischen Manny Alvarez und  Daria DeBianchi nicht allzu gut gefallen. Ich möchte nicht näher auf das wie und warum eingehen, um Euch nicht allzu viel zu verraten, nur so viel: Die Beziehung der beiden wirkte auf mich einfach zu konstruiert und vorhersehbar. Leider wurde der Figur C.J. Townsend nur sehr wenig Platz in dem Buch eingeräumt,ich hoffe dies wird sich mit einem eventuellen vierten Band ändern.
Mein Fazit: Mit den ersten beiden Büchern kann "Argus" zwar nicht gänzlich mithalten,dennoch ist Jilliane Hoffman wieder ein spannender und unterhaltsamer  Justiz-Thriller mit reizvollen Figuren gelungen. Eine klare Leseempfehlung .








Jilliane Hoffman , 1967 in Long Island geboren, arbeitete viele Jahre als Staatsanwältin In Florida und unterrichtete zudem die Spezialeinheiten der Polizei hinsichtlich vieler juristischer Belange. In Ihrem ersten Thriller Cupido, erzählt sie ,selbst junge Staatsanwältin in Florida, ebenfalls die Geschichte einer jungen Staatsanwältin in Florida und landet auf Anhieb einen Bestseller, nicht nur in den USA, sondern weltweit.  Mit "Samariter" hat sie in diesem Jahr bereits Ihr 6. Buch veröffentlicht. 

Einen Einblick in die Hintergründe zu Jilliane Hoffmans Büchern erhaltet Ihr in diesem Interview mit Ihr:


Cafe`Schneeweiss in Hemmingen




Als ich am Wochenende bei meiner Mom zu Besuch war, habe ich ein echtes Schätzchen entdeckt.

Eine Bekannte meiner Mom hatte ihr das Cafe Schneeweiss zum Frühstücken empfohlen, so dass wir uns am späten Morgen ins Auto setzten und nach Hemmingen ( ca. 8 km südlich von Hannover) fuhren, ohne jede Vorstellung was uns dort erwarten würde.

Harry Potter und der Stein der Weisen - Joanne K. Rowling



Erscheinungsdatum: Juli 1998
ISBN:  978-3551551672
Autor :  Joanne K :Rowling
Verlag: Carlsen
Format: Hardcover/ 15,90
Seiten: 335
Zielgruppe:  ab 10 Jahre




Harry Potter scheint ein ganz normaler Junge zu sein. Nach dem Tod seiner Eltern wächst er bei seinem Onkel Vernon und seiner Tante Petunia auf, die ihn Tag täglich spüren lassen, dass er nicht Ihr leiblicher Sohn ist. Dieser hingegen, Harrys Cousin Dudley nutzt jede Gelegenheit Harry zu schikanieren, wo er nur kann. Doch an Harrys elften Geburtstag ändert sich mit einem Brief alles. Laut diesen Briefes wurde Harry an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei aufgenommen, und soll in wenigen Wochen das erste Schuljahr dort antreten. Trotz erheblichen Widerstandes seiner Pfelegeltern Vernon und Petunia , die zwar wussten das Harry einer Zaubererfamilie entstammt,selber aber damit nichts zu tun haben wollten, gelingt es Harry schließlich nach Hogwarts zu gelangen.


Dort erfährt er die Wahrheit über seine Herkunft: Harrys Vater war ein begabter Zauberer, seine Mutter eine Hexe. Beide fanden anders als Harry bisher dachte,nicht durch einen tragischen Unfall ihren Tod,sondern durch die Hände des bösen Zauberers Voldemort. Auch Harry hätte in jener schicksalhaften Nacht vor 10 Jahren durch Voldemorts Hände sterben sollen, doch das einzige was er aus dieser Nacht zurückbehielt, ist die Blitzförmige Narbe auf seiner Stirn. Harrys erstes Jahr in Hogwarts wird schließlich ein Jahr voller neuer eindrücke, spannender Abenteuer und der Beginn im Kampf gegen das Böse.


16 Jahre nach erscheinen des erfolgreichen  ersten Bandes um den Zauberschüler Harry Potter habe ich es auch endlich geschafft und zu diesen im wahrsten Sinne des Wortes zauberhaften Buch gegriffen. Bisher habe ich mich dem Harry-Potter-Hype immer erfolgreich verschlossen, vielleicht weil ich schon immer Jemand war, der sich ganz bewusst vom Mainstream abwendet. Und leider ist genau das eingetreten,was ich zu Beginn befüchtet hatte: Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich unbedingt weiterlesen möchte. 

Der klare , einfache und verstädnliche Schreibstil ermöglicht das Lesen auch einem jüngeren Publikum. Thematisch behandelt Joanne K.Rowling viele bekannte Themen aus dem Kinderbuch-Genre, wie Freundschaft, Mut ,den Kampf zwischen Gut und Böse ,aber auch Themen wie Neid und Missgunst werden thematisiert. Auch klassische Fantasy-Motive wie sprechende Tiere und das Tor zwischen zwei Welten dürfen hier nicht fehlen.

Schnell taucht man als Leser ein in eine fremde und faszinierende Welt, in der auf jeder Seite neue unbekannte Dinge und Gegebenheiten warten. Freilich stellt das Buch an einen erwachsenen Leser sprachlich gesehen keine Herausforderung dar. Dies hat mich allerdings in keinster Weise gestört,denn so konnte ich als Harry-Potter-Neuling voll und ganz in die fantastische Welt von Hogwarts eintauchen. 

So gesehen, hat die Autorin nichts neues und bisher unbekanntes geschaffen, sondern reiht sich ein in eine Reihe von Büchern bekannter Fantasy-Autoren wie Tolkien oder Lewis. Dennoch gibt es einen gewissen Reiz ,der Millionen von Lesern dazu gebracht hat weiter mit Harry Potter mitzufiebern. Ich glaube, dass es zum einen die Figur des Harry Potters selber ist,aber auch das komplette magische Potential des Buches. 

Fernab von bisher bekannten Fantasy-Figuren wie Elfen, Orks und Zwergen hat Joanne K. Rowling ein eigenes Fantasy-Universum um das Zauberer-Internat Hogwarts geschaffen. Somit stellt der Stein der Weisen nicht nur ein Buch aus dem klassischen Fantasy-Genre dar, sondern kann gleichwohl ebenfalls als Internats-Roman bezeichnet werden. 

Mit Ihrem einzigartigen Humor, denn wo gibt es schon sprechende Portraits , Pralinien ALLER Geschmacksirchtungen (ja Aller Geschmacksrichtung, vor allem der wiederwärtige Popel-Geschmack ist mir hier in Erinnrung geblieben) und einen Spiegel, in dem man das sieht was man sich am meisten auf der Welt wünscht? , schafft es die Autorin große und kleine Leser zu begeistern. Auch wenn der erste Band der Harry-Potter-Reihe noch recht kindlich gehalten ist , hat er mir ausgesprochen gut gefallen und ich konnte für einige Zeit in eine völlig andere Welt abtauchen.
Ich bin gespannt auf den zweiten Teil, und kann jedem, der sich bisher genau wie ich vor dem Lesen dieser Bücher gesträubt hat, dieses Buch nur empfehlen. 









Joanne K . Rowling wurde 1965 in der Nähe von Bristol(England) geboren. Nach Ihrem Studium in Französisch und Altphilologie übte Sie zunächst Bürotätigkeiten aus und arbeitet 2 Jahre für Amnesty International.Anfang der 90 er Jahre zog Sie zu Ihrem Freund nach Manchester. Auf einer Zugfahrt von Manchester nach London schließlich erschuf Sie Ihre Roman Figur Harry Potter. Aber erst einige Jahre später, genau gesagt am 26. Juni 1997 wurde Harry Potter und der Stein der Weisen mit einer Startauflage von 500 Exemplaren veröffentlicht. Joanne K. Rowling ist unter den Schriftstellern der Weltgeschichte die erste, die mit ihren Werken eine Milliarde US-Dollar verdiente.

Hier gelangt Ihr zur deutschen Internetpräsenz der Autorin.

Die Erben von Sommerset - Leila Meacham


Erscheinungsdatum: 19. März 2012
ISBN:  978-3442203550
Autor :  Leila Meacham
Verlag: Page & Turner
Format: broschiert/ 14,99€
Seiten: 640
Zielgruppe:  Leserinnen ab 16



 In Howbutker,einem kleinen beschaulichen Städtchen in Texas, wird das Leben seit Generationen von zwei Familien-Dynastien geprägt:  den Warwicks und den Tolivers. Ein eisernes Gesetz hat  seit jeher Bestand: die Geschäfte beider Familien werden strickt voneinander getrennt. Doch als Mary Toliver als Erbin der Baumwollplantage Ihres Vaters nach einer schlechten Ernte in finanzielle Schwierigkeiten gerät bittet Sie Percy Warwick um Hilfe, jenen Mann für den schon seit einiger Zeit Ihr Herz schlägt. Und auch Percy ist von Mary seit Jahren angetan. Schließlich ist Percy bereit,entgegen aller Familiengesetze, Mary finanziell zu helfen. Und auch Ihre Liebe scheint zunächst unter einem günstigen Stern zu stehen. Doch zu der geplanten Hochzeit soll es nicht kommen. Nach einem bitteren Streit trennen sich die Wege des Paares, und als Percy nach einigen Wochen in der kanadischen Wildnis nach Howbutker zurückkehrt traut er seinen Ohren nicht,als er hört,dass  Mary den gemeinsamen Freund Ollie DuMont geehelicht hat. 
Jahrzehnte später stößt Rachel, die Großnichte Marys auf die Geschichte Ihrer Großtante und muss am eigenen Leib erfahren was es mit dem "Toliver-Fluch" ,von dem Ihre Großtante Mary immer sprach, auf sich hat. Rachel beginnt zu recherchieren und deckt dabei Geheimnisse und schicksalhafte Begebenheiten auf, die das leben aller Beteiligten auf schmerzhafte Art und Weise für immer verändern wird, auch für Rachel selber.....


Wer ohne Sünde ist - Ævar Örn Jósepsson



Erscheinungsdatum: 13. Juni 2011
ISBN:  978-3442480036
Autor :  Ævar Örn Jósepsson
Verlag: btb Verlag
Format: TB/ 9,99€
Seiten: 448
Zielgruppe:  Krimileser/ -innen / Leser skandinavischer Literatur



Kommissar Arni von der Polizei Reykjavík steht mit seinen Kollegen vor einem Rätsel: In  einer Wohnung wird die vollständig skellettierte Leiche eines Mannes gefunden, der bereits seit über einem Jahr tot ist. Schnell stellt sich heraus ,dass der tote Mitglied einer religiösen Sekte war. Und genauso schnell kommt die Frage auf, wie ein Mann unbemerkt in einem Mehrfamilienhaus so lange Zeit  in seiner Wohnung liegen konnte, ohne dass ihn jemand zu vermissen schien. Wieso hat ihn weder einer der Nachbarn, noch jemand aus der Sekte oder von der eigenen Familie vermisst!? Die Liste der Verdächtigen ist lang: Hat sein Nachbar , der ebenfalls wie der Tote dem Alkohol gut zusprach, ihn in einem Streit unter Saufkumpanen getötet? Und wie passt die geschiedene Ehefrau mit den gemeinsamen , bereits erwachsenen Kindern ins Bild? Auch der charismatische Anführer der religiösen Sekte verhält sich äußerst verdächtig. Als Arnis Kollegen dann auch noch einen regelmäßigen Zahlungseingang einer größeren Geldmenge auf dem Konto des Verstorbenen feststellen scheint die Verwirrung vollends komplett. Wird es der Polizei gelingen den Täter zu finden, und dem offenbar völlig vereinsamten Opfer wenigstens nach dem Tod noch einen kleinen Teil Gerechtigkeit wiederfahren zu lassen? Oder wird der Fall als ungeklärt zu den Akten gelegt werden?

Die Puppenmacherin - Max Bentow



Erscheinungsdatum: 17. Februar 2014
ISBN:  978-3442480036
Autor : Max Bentow
Verlag: Goldmann Verlag
Format: TB/ 8,99€
Seiten: 400
Zielgruppe:  Krimileser/ -innen




Bei seinem neuesten Fall wird der Berliner Kommissar Nils Trojan mit einem besonders grausamen Mordfall konfrontiert: Eine junge Frau wird in einem Keller ermordet und über und über mit Bauschaum konserviert aufgefunden. Bei seinen Ermittlungen stößt Nils Trojan auf erschreckende Parallelen zu einem älteren Fall, bei dem die Puppenmacherin Josephin in letzter Sekunde gerettet werden kann: Auch bei Ihr hatte der Täter bereits angefangen den Körper seines Opfers mit Bauschaum zu besprühen. Doch der Täter in Josephins Fall wurde bereits gefasst und weilt nicht mehr unter den Lebenden. Nachdem in Josephins Umfeld immer mehr Menschen dem Täter zum Opfer fallen stellt sich die Frage, wer auf so grausame Weise sämtliche Menschen in Ihrem sozialen Umfeld ermordet, und was Josephine getan hat, um solch einen Hass auf sich zu ziehen.  Unterstützung in seinen Ermittlungen erhofft sich Nils von der Psychologin Jana. Schafft Nils es mit Ihrer Hilfe sich in den Täter hinein zu versetzen und sein Handeln nachzuvollziehen, und weitere Menschenleben zu retten? Oder ist es dafür längst zu spät?




Grabesgrün - Tana French


Erscheinungsdatum: 21. August 2009
ISBN:  978-3596175420
Autor : Tana French
Format: TB/ 8,95€
Seiten: 704
Zielgruppe:  Krimileser/ -innen






In dem kleinen , beschaulichen irischen Örtchen Knocknaree , nahe Dublin, wird bei einer Ausgrabung die Leiche eines Mädchens , drapiert auf einem alten Opferaltar, gefunden.
Detective Rob Ryan  und Detective Cassie Maddox übernehmen die Ermittlungen, obwohl es Zusammenhänge zu einem mehr als 20 Jahre zurückliegenden Fall geben könnten, in den Rob als Junge verwickelt gewesen ist. Im Alter von 12 Jahren wird Rob,  traumatisiert und mit Blut am Fuß völlig verstört aufgefunden. Seine 2 Freunde, mit denen er gemeinsam einige Stunden zuvor den Wald betrat, blieben seitdem spurlos verschwunden.  Rob fehlen jegliche Erinnerungen an das Geschehen im Wald. Da Rob seinen einstigen Rufnamen aus Kindheistagen abgelegt hat, ahnt  Niemand  etwas von der Verbindung zwischen Rob und dem längst zurückliegenden Fall der spurlos verschwundenen Jungs . Doch was sollen Rob und Cassie tun, wenn sich tatsächlich Verbindungen zwischen dem Fund der Mädchenleiche und Robs eigener Vergangenheit auftun!? Behindern sie mit Ihrem Stillschweigen womöglich die eigenen Ermittlungen?



Mit Ihrem Debüt "Grabesgrün" ist Tana French auf 704 Seiten ein von Anfang bis Ende durchweg spannender Kriminalroman gelungen. Vor allem das Ermittler-Duo Cassie und Rob dürfte bei den Lesern sofort für Sympathien sorgen. Tana French hat nicht nur ein junges, dynamisches Duo mit den Beiden geschaffen, sondern zwei Ermittler, deren Partnerschaft über das Berufliche hinausgeht. Auch wenn die Handlung aus Sicht von Rob in der Ich-Perspektive erzählt wird, lebt die Handlung zum Großteil von den intensiven, zum Teil tiefsinnigen ,zum Teil  charmanten Dialogen der beiden Hauptcharaktere.
Für Spannung sorgt natürlich der Bogen zu Robs Vergangenheit. Durch die Ermittlungen am Mordfall des jungen Mädchens kommen  zwar nur allmählich und Schemenhaft längst verdrängte Erinnerungen ans Tageslicht, die zunächst nicht nur für Rob unerklärlich sind, sondern auch den Leser zunächst im Dunkeln tappen lassen.
Der Schreibstil der Autorin ist für einen Kriminalroman ausgesprochen detailliert und atmosphärisch dicht.  Die bildhafte und teilweise poetisch anmutende Sprache hat mich gänzlich in dem Buch und dessen Geschichte versinken lassen. Abseits der skandinavischen Literatur findet man dies höchst selten im Krimi-Genre. Einige Leser werden das Buch  wahrscheinlich als ausschweifend und  langatmig empfinden. Ich hingegen habe es durchaus genossen mal wieder einen Krimi zu lesen, bei dem die Handlung eben  nicht im Schnellverfahren und die Charaktere nicht wie leider allzu oft, Konturenlos und oberflächlich bleiben. Wer also auf einen schnelle Lektüre für Zwischendurch aus ist, der hat es schlichtweg nicht verdient diesen Kriminalroman in die Hand zu nehmen und zu lesen.
Bis zum Ende hin bleibt es für den Leser spannend, und ohne allzu viel zu verraten möchte ich doch sagen, dass einige Fragen offen bleiben. Auch hier gibt es sicherlich unterschiedliche Betrachtungsweisen: Der eine wird enttäuscht sein, nicht auf alle Fragen eine Antwort erhalten zu haben, und der andere wird, so wie ich, darüber ins Grübeln geraten und es zu schätzen wissen, dass sich das Buch auf diese Weise noch einige Tage länger in den eigenen Gedanken bleibt.
Mein Fazit:
Ein vielschichtiges, spannendes Krimi-Debüt, welches mich neugierig auf mehr von der Autorin gemacht hat.






 Tana French, 1973 geboren, ist eine Krimi-Schriftstellerin mit amerikanisch-italienischen Wurzeln. Seit Anfang der 90er Jahre lebt Sie jedoch in Dublin. Als Kind lebte sie bedingt, durch den Beruf Ihres Vaters als Ökonom in verschiedensten Ländern, u.a.  USA, Italien, Malawi und Irland. Nach Ihrem Schauspiel-Studium am Dubliner Trinity-College arbeite Sie zunächst in der Film- und Fernsehbranche ,  bevor Sie sich dem Schreiben widmete. Tana French ist verheiratet und Mutter einer Tochter. Wer gerne mehr über Sie und Ihre Bücher empfehlen möchte, empfehle ich Ihren deutschen Internetauftritt unter:  http://tanafrench.de/



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Blog durchsuchen